CAMPUS security & Training Group GmbH

 

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM BLOG

DER CAMPUS SECURITY & TRAINING GROUP GMBH

Sicherheitskonzepte im Einzelhandel: „Due-Diligence-Prüfungen“

Sicherheitskonzepte im Einzelhandel: „Due-Diligence-Prüfungen“

Sicherheit. Für Erfolg in einer veränderten Welt.

WEBINAR: „Due-Diligence-Prüfungen“ und die TOP 5 der aktuellen Sicherheitsfragen der Centerbetreiber und Retailer.

Die Bedeutung des Sicherheitsanspruches hat sich in europäischen Einkaufszentren massiv verändert. Entwicklungen, die auf die Art und Weise der Nutzung zurückzuführen sind. Dies als Folge einer Bewegung weg von den traditionellen Einkaufszentren hin zu zielorientierten Veranstaltungsorten. Diese Veränderung stellt die Betreiber und die Mieter sowie die im Kontext stehenden Multiplikatoren (Sicherheitsdienste, Reinigungskräfte, Eventveranstalter,...) vor neue Herausforderungen. Mehr Restaurants und mehr Freizeitangebote bringen damit erhöhte Risiken und Sicherheitsprobleme.

Was bedeutet dies konkret für Centerbetreiber? Obsolet gewordene Sicherheitskonzepte, die sich nach wie vor mehr an technisch-gesetzlichen Bauvorschriften orientieren, als an kriminalistisch-orientierten Vulnerabilitätsbewertungen von Objekten und Liegenschaften stellen diesen Themenkreis konkret in Frage. Auf europäischer Ebene werden Veränderungen im Verhalten der Pächter beobachtet, diese achten bei der Standortwahl zunehmend auf Sicherheitsbedenken.

Wenn sich früher die Mieter auf die Annahme verließen, dass die Vermieter die Gesamtverantwortung für die Sicherheitsagenden übernehmen, fragen Mieter mehr denn je Sicherheitsthemen ab und führen vor Vertragsunterzeichnung eine „Due-Diligence-Prüfung“ durch. Sie verlangen einen Nachweis über die Maßnahmen, die das Centermanagement zum Schutz ihres Personals, ihrer Besucher, ihrer Marke und ihrer Investitionen ergreift.

„Die Einbeziehung der Mieter in das Sicherheitsmanagement ist genauso entscheidend, wie der Einsatz technischer Hilfsmittel für die Berechnung von Extremereignissen. Terrorwarnungen und Katastrophennachrichten, wie bspw. COVID-19, schüren ein diffuses subjektives Gefühl und das schwingt allgegenwärtiger mit. Relevante Themen wir der Umgang mit ‚Active-Shooter’ fallen oft unter dem Tisch. Der Wohlfühlfaktor darf durch Präventionsmaßnahmen nicht verloren gehen, er kann indes durch eine innovative systemische Planung verstärkt werden. Dies und was im Detail bei der Handhabung der ‚Due-Diligence-Prüfung’ für die Centerbetreiber und Retailer zu beachten ist, soll in unserem kostenfreien ACSC-Webinar praxisbezogen erklärt werden“, sagt Franz Wulz, CEO der CAMPUS Security & Training Group GmbH.

Anfragebezogen hat Wulz ein kostenfreies Webinar mit drei Terminen zur Auswahl ins Leben gerufen (begrenzt auf 30 Teilnehmer*innen pro Termin). Inhaltsauszüge:

  • Die aktuelle Bedeutung der Sicherheit in europäischen Einkaufszentren;
  • die neuen Formen der Risikobewertung und Prävention;
  • kriminologische Phänomene;
  • die TOP 5 der aktuellen Sicherheitsfragen der Centerbetreiber.

Details, Termine und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier:

(hier klicken - Sie werden weitergeleitet):


Gerne können Sie uns bei Bedarf auch gleich direkt kontaktieren:

(hier klicken - Sie werden weitergeleitet):

#element-3sTedzGw

Weitere Blogbeiträge:

© Copyright 2020:

CAMPUS Security & Training Group Gmbh

CAMPUS Security & Training Group GmbH
 
Schottenring 33
A – 1010 Wien,
Tel.: +43 1 293 64 13
 
Email: office@campus-security.group